Studienbeiträge

Fachhochschulen können weiterhin einen Studienbeitrag von 363,36 Euro pro Semester einheben. Derzeit verzichten die FH Burgenland, die FH Oberösterreich, die FH Joanneum, die FH Kärnten, die FH Vorarlberg sowie das Bundesministerium für Landesverteidigung auf die Einhebung von Studienbeträgen.

An Universitäten und Pädagogischen Hochschulen zahlen Studierende keine Studiengebühr. Voraussetzung ist, dass die vorgesehene Studienzeit pro Studienabschnitt um nicht mehr als zwei Semester (Universitäten) bzw. ein Semester (Pädagogische Hochschulen) überschritten wird. (Dies gilt für ÖsterreicherInnen, EU-BürgerInnen, Personen, die aufgrund völkerrechtlicher Verträge mit InländerInnen in Bezug auf den Berufszugang gleichgestellt sind und für Konventionsflüchtlinge.)
Autor: red.