Fachhochschule

Anbietern von FH-Studiengängen kann die Bezeichnung „Fachhochschule“ verliehen werden, wenn sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen. So muss die Trägerinstitution z.B. mind. zwei FH-Bachelor- und Master-Studiengänge anbieten und einen realistischen Ausbauplan über mind. 1.000 Studienplätze vorlegen. In Österreich sind 12 der insgesamt 21 Erhalter von FH-Studiengängen als Fachhochschule organisiert.
Autor: red.