Wohnen

Unterkunft

Ob Studierendenheim oder Wohngemeinschaft – ist die Fachhochschule für die tägliche Anreise vom Wohnort zu weit entfernt, wird es Zeit für die eigenen "vier Wände". In größeren Städten stehen meist mehrere StudentInnenheime zur Verfügung. Unbedingt frühzeitig um einen Platz bewerben! Nähere Infos dazu bieten die jeweiligen FHs. Eine Alternative sind Wohngemeinschaften oder private Zimmeranbieter. Auch darüber informieren die Fachhochschulen oder die Österreichische Hochschülerschaft.
www.jobwohnen.at
www.home4students.at
www.wg-gesucht.de
www.studenten-zimmer.at

Wohnbeihilfe

Wer eine Wohnung mietet, kann Wohnbeihilfe beantragen. Zuständig dafür sind die einzelnen Bundesländer, Auskunft über die Höhe und die Bedingungen geben die jeweiligen Landesregierungen und die ÖH.

Wohnfonds

Auch die Österreichische Hochschülerschaft unterstützt Studierende mit hohen Wohnkosten, die sich u.U. in einer finanziellen Notlage befinden, z.B. weil die Miete erhöht wurde oder bei einem Auslandssemester weiterhin bezahlt werden muss usw. Die einzelnen Fälle werden von der ÖH streng geprüft, also im Vorfeld gründlich informieren!

Meldepflicht

Wer von zu Hause auszieht und daher einen neuen Wohnort einnimmt, muss sich bei der Gemeinde oder dem Magistrat des neuen Wohnortes innerhalb von drei Tagen melden. Dafür erforderlich sind: Staatsbürgerschaftsnachweis, Geburtsurkunde, ausgefüllter Meldezettel.
Autor: red.