Auslands- und Mobilitätsstipendien

Österreichische Datenbank für Stipendien und Forschungsförderung

Der OeAD (Österreichischer Austauschdienst) ist eine Dienstleistungs- und Serviceeinrichtung im Bereich der internationalen Bildungs- und Wissenschaftskooperation, wobei der Fokus auf die Förderung der akademischen Mobilität gerichtet ist.

In der Stipendien- und Forschungsförderungs-Datenbank des OeAD können Förderungen, Preise und Zuschüsse für StudentInnen, Graduierte und ForscherInnen abgefragt werden. Die Datenbank umfasst sowohl Förderungen innerhalb Österreichs als auch auf internationaler Ebene (für Incoming- sowie Outgoing-Studierende). Die Österreichische Datenbank für Stipendien und Forschungsförderung ist die umfangreichste in Österreich existierende Online-Datenbank dieser Art für alle wissenschaftlichen Disziplinen.

Erasmus Mobilitätsstipendium

StudentInnen, die einen Auslandsstudienaufenthalt im Rahmen des Erasmus Programms absolvieren, erhalten einen Zuschuss (kein Vollstipendium), um die erhöhten Lebenserhaltungskosten im Gastland decken zu können.

Das Mobilitätsstipendium setzt sich aus EU-Mitteln und einem nationalen Zuschuss (des BMWF) zusammen. Die Förderhöhen variieren je nach Gastland und werden jährlich neu festgelegt. Eine zusätzliche Monatsrate kann für den Besuch eines vorbereitenden Sprachkurses im Gastland beantragt werden. Informationen über die Stipendienhöhe erteilen die Internationalen Büros der FHs.

Beihilfe für ein Auslandsstudium (BAS)

StudienbeihilfenempfängerInnen haben Anspruch auf Beihilfe für ein Auslandsstudium (BAS). Die Förderdauer beträgt maximal 20 Monate während des gesamten Studiums. Darüber hinaus erhalten sie einen Reisekostenzuschuss sowie ein Sprachstipendium zur Absolvierung eines Sprachkurses in Zusammenhang mit dem Auslandsstudium. Die Förderhöhe ist abhängig vom Gastland, beträgt bis zu 582,– Euro monatlich und wird zusätzlich zur Studienbeihilfe ausbezahlt.
Autor: red.